Allerhöchster Besuch

 

Auf Grund der großen Aufmerksamkeit, die unsere Schüler auf diversen Kongressen und bei der Durchführung von Projekten mit der Industrie erlangt haben, erhielten wir eine Anfrage der Präsidentschaftskanzlei bezüglich eines Besuches von Bundespräsident Alexander Van der Bellen und Vinton Cerf, um sich ein genaueres Bild von der hohen Ausbildungsqualität im Bereich der Informatik zu machen. 

 

Am 20.11.2019 war es dann soweit. Der Bundespräsident brachte zu unserer großen Freude einen der „Helden unserer Branche“ mit:

 

Vinton „Vint“ Gray Cerf (* 23. Juni 1943 in New Haven, Connecticut) ist ein US-amerikanischer Informatiker, der zusammen mit anderen als „Vater des Internets“ bezeichnet wird. 2004 wurde ihm der Turing-Preis verliehen, 2008 der Japan-Preis. Vint Cerf ist Autor mehrerer RFCs und Gründer der Internet Society (ISOC), deren Präsident er von 1992 bis 1995 war. Von 1999 bis Ende 2007 war er im Vorstand der Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN), von 2000 bis 2007 dessen Vorstand. Seit September 2005 ist er auch als Vize-Präsident und „Chief Internet Evangelist“ bei Google tätig.

In dieser Rolle soll er neue Techniken zur Verbesserung der Google-Dienste ausfindig machen und ein Aushängeschild für das Unternehmen darstellen.

 

Cerf arbeitet als Gastwissenschaftler für das NASA Jet Propulsion Laboratory am InterPlanetary Network (IPN), einem zukünftigen Standard für die Kommunikation zwischen Planeten, der Funk- und Laserverbindungen verwendet, die extrem tolerant gegenüber Signalverlusten sind.

 

Cerf trat im November 2013 auf einem Workshop der Federal Trade Commission auf und bezeichnete das Konzept der Privatsphäre als mögliche Anomalie, die immer schwerer zu erreichen sein wird. (Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Vinton_G._Cerf, 20.11.2019 14:01)

 

Der Bundespräsident und Vinton Cerf besuchten mit zahlreichen Medienvertretern eine Unterrichtsstunde von Prof. Harald Zumpf in der Klasse 4EHIF (Unterrichtssprache Englisch).

 

Unsere Gäste waren sowohl vom Sprachniveau unserer Englischklassen, als auch von der Fachkompetenz der Schüler begeistert.

Es wurde unter anderem über Gefahren, Möglichkeiten und Chancen durch das Internet diskutiert. Einen besseren Diskussionspartner als Präsident Alexander Van der Bellen zum Thema Menschenrechte im Internet kann man sich als Schüler kaum wünschen.

 

Auch mit dem „Erfinder des Internet“ über das Internet zu diskutierten wird unseren Schülern wohl auch lange in Erinnerung bleiben. 

 

Wir bedanken uns herzlich beim Bundespräsidenten, Vinton Cerf und Google, die dieses tolle Erlebnis möglich gemacht haben. 

 

>> Bildergalerie

>> Der Standard: Vint Cerf: Der Vater des Internets zu Gast in Wien
>> ORF Futurezone: "Vater des Internets" und Van der Bellen auf Wiener Schulbesuch
>> Facebook Auftritt des Bundespräsidenten
 

Höhere technische Bundeslehr- und Versuchsanstalt für Textilindustrie und Informatik, Spengergasse 20, 1050 Wien      Tel.: +43 1 546 15 - 0       Mail: manager@spengergasse.at