Basketball an der Spengergasse

Da an einer Schule die überwiegende Tätigkeit sitzend ist, ist regelmäßige Bewegung als Ausgleich dazu unbedingt anzuraten.
 
Um den Schülerinnen und Schülern dafür eine Gelegenheit zu bieten, wurde heuer bereits zum dritten Mal eine unverbindliche Übung „Basketball“ an der Spengergasse abgehalten.
 
 
Die Ziele der unverbindlichen Übung waren, neben der allgemeinen Vermittlung einer positiven Einstellung zum Sport, Spaß an der Bewegung zu haben und das Erlernen basketballerischer Fertigkeiten. Wilhelm John, der als Lehrer im Computerpraktikum unterrichtet und als staatlich geprüfter Trainer bereits seit Jahrzehnten im Jugendbasketball tätig ist, erklärte sich gerne dazu bereit, den Kurs zu leiten.
 
Das Interesse war diesmal so groß, dass zwei Gruppen gebildet wurden. Dies stellte sich als sehr gute Lösung dar, da das Können bei den Schülerinnen und Schülern sehr unterschiedlich war und nun jeder seiner Leistungsstärke nach trainiert werden konnte.
 
Erstmalig traten wir auch bei den Wiener Schulmeisterschaften an. Dabei wurden die Spieler der unverbindlichen Übung mit Vereinsspielern unserer Schule ergänzt. Die ersten beiden Runden wurden souverän gewonnen. In der dritten Runde hatten wir leider einige Ausfälle, konnten ein Spiel gewinnen, verloren aber auch eines und schieden daher aus dem Bewerb aus. Die Bilanz von fünf Siegen und einer Niederlage kann sich bei einem erstmaligen Antreten aber sicher sehen lassen.
 
Gegen die HTL-Ungargasse konnte als vorläufiger Abschluss der Wettspielsaison noch ein Freundschaftsspiel ausgetragen werden. Diese zeigten sich auch zukünftigen sportlichen Vergleichen über aufgeschlossen.
 
Da heuer einige der Wettbewerbsspieler die Schule abschließen werden, ist noch nicht abschätzbar, ob wir nächstes Schuljahr wieder ein schlagkräftiges Team für die Wiener Meisterschaft aufstellen können. Die erfolgreiche unverbindliche Übung „Basketball“ soll auf jeden Fall wieder stattfinden, um den Schülerinnen und Schülern auch künftig einen attraktiven, sportlichen Ausgleich bieten zu können.
 
Abschließend möchte ich mich bei allen bedanken, die in vielfältiger Form am Gelingen der Basketballaktivitäten beigetragen haben (Tischorgan, Terminkoordination, Bedrucken der Dressen, Anfeuern bei den Wettspielen, etc.). Ohne diese Unterstützung wäre vieles nicht möglich gewesen.

Höhere technische Bundeslehr- und Versuchsanstalt für Textilindustrie und Informatik, Spengergasse 20, 1050 Wien      Tel.: +43 1 546 15 - 0       Mail: manager@spengergasse.at